Gaudi-Fahrt am 20.07.2014

Gaudi-Fahrt am 20.07.2014

In diesem Jahr beteiligten sich 28 Teams an der J. & K. Gaudifahrt vom Motorsportclub (MSC) Augustfehn, um versteckte Kontrollpunkte, Rätselfragen sowie Kombinationsaufgaben zu lösen. Die rund 90 Kilometer lange Strecke verlief quer durchs Ammerland. Die Teams starteten wieder vom Betriebsgelände der Firma J.&K. Automotive in Augustfehn. Erstmalig wurde der Start von Bürgermeister Matthias Huber freigegeben. In seiner Ansprache lobte er die Aktivitäten des MSC, der in diesem Jahr seit 60 Jahren besteht. Reiner Schmidt, Ralf Noormann, Christian Trocha und Gerold Klinkebiel hatten keine Mühen gescheut, um eine sehr anspruchsvolle Strecke auszuarbeiten. Aufmerksamkeit Kombinationsfähigkeit und praktisches Denken war dabei gefragt. Wer dachte, nach der Zieldurchfahrt alles geschafft zu haben, war im Irrtum, denn dort warteten noch einige knifflige Aufgaben, die den Punktestand der einzelnen Teams noch einmal neu sortierte. Reiner Schmidt erklärte dann noch die Lösungen der einzelnen Aufgaben. Erst jetzt wurde bekannt, dass die Strecke von der Hälfte der Starter links herum und die andere Hälfte rechts herum befahren wurde, was zuvor auch für Verwirrung sorgte. Die anschließende Siegerehrung wurde von Christian Trocha, Ralf Noormann und Gerold Klinkebiel vorgenommen. Platz 1 ging an das Team Manfred Hagedorn und Margit Schulte. Über Platz 2 konnten sich Reimar und Silke Brückmann freuen. Platz 3 wurde von Roland und Jelte Brückmann belegt. Neben Geldpreisen gab es auch einen Schnupperkursus auf einem Auto-Prüfgelände.

Quelle: Nordwest-Zeitung