Am 21. Februar war es soweit, nach der erfolgreichen Wiederbelebung im letzten Jahr hatte der MSC Kaltenkirchen zur Geländefahrt an „Onkel Tom’s Hütte“ geladen. Es machten sich die MSC-Fahrer Timo Lehmann, Stefan Bredehorn, Malte Kreke und Jonas Kreke auf den Weg nach Hamburg.

Eine tolle Streckenführung, super Endurowetter, ein großes Fahrerfeld und eine perfekte Organisation zeichnete die Endurofahrt aus. 4 Runden, a 110 Minuten lautete die Aufgabe – über eine Streckenlänge von rund 40 Kilometern gespickt mit zwei Sonderprüfungen. Doch das durchwachsene Wetter machte es den Teilnehmern nicht einfacher, kalt, trocken und später ein hauch von Sonnenschein.

Als erster startete Jonas Kreke aus dem Quartett um 9:03 zur von der Startrampe, und konnte nach der ersten Runde sichtlich erschöpft von einer sehr anspruchsvollen Etappe berichten. Doch besonders die 2. Sonderprüfung in der  „Brockmann Kuhle„ hatte es in sich. Heftige Auf-und Abfahrten , Schlamm- und Wasserdurchfahrten. Einige andere Piloten versenkten in der Sonderprüfung ihr Motorrad.

Timo Lehmann musste sich leider in der ersten Runde mit einem DNF geschlagen geben, denn diese schwierigen Bedingungen ließen sein Motorrad in einem Matschloch zurück. Malte Kreke hingegen kam aus der ersten Runde mit einem platten Reifen, denn er hat sich wohlmöglich in der SP 2 einen Nagel in den Reifen gefahren. Doch nach einem schnellen Boxenstopp konnte er das Rennen erfolgreich beenden.

Stefan Bredehorn konnte in der Klasse AEC 2 den 7. Gesamtrang belegen. Jonas Kreke fuhr den schnellen Jungs davon, und konnte in der AEC 2 den 1. Platz mit einer Rundenzeit von genau 45:00 Minuten besetzen. Das bedeutet in der Championatswertung einen 14. Rang.

In der AEC 3 konnte Malte Kreke nach seiner ersten Klassischen Enduro Erfahrung einen 4. Platz belegen.

Ergebnis Kaltenkirchen

image