ENDURO &

MOTOCROSS

Herzlich Willkommen im Enduro & Motocross Bereich des MSC Augustfehn – hier bieten wir einen kleinen Einblick in die Welt des Amateursports.

Mit 8 Aktiven Fahrern sind wir in diesem Jahr in den Prädikaten des ADAC Enduro-Cups, der Deutschen Meisterschaft und des ADAC Senioren-Cups vertreten. Den Enduro-Modus erklären wir gerne etwas weiter unten.

Sollten Sie Fragen haben, was Sie bspw. benötigen um Aktiv in den Enduro oder Motocross-Sektor einsteigen zu können – schreiben Sie uns gerne eine Nachricht.

Viele Grüße,
euer MSC Augustfehn

ENDURO

In der klassischen Form des Enduro ist ein vorgegebener Kurs (eine Rundstrecke von 50 bis 80 km) meist in einer bestimmten vorgesehenen Zeit drei- bis viermal zu durchfahren.

Wird dieses Zeitlimit nicht geschafft, kommt es zu Strafzeiten. Um einen eindeutigen Sieger zu ermitteln, befinden sich auf einer Runde sogenannte Spezialtests. Die in diesen Test erzielten Zeiten werden addiert und ergeben dann mit den Strafzeiten das Endresultat.

 

 

 

MOTOCROSS

Die  Wettkämpfe finden auf abgesperrtem, nichtöffentlichen Gelände stattfinden, müssen die Fahrzeuge nicht den Vorschriften der StVZO entsprechen und verfügen somit nicht über Beleuchtung, Blinker, Hupe, Ständer und Kennzeichenhalter. 

Motocross-Rennen werden in unterschiedlichsten Modi ausgeführt. Es ist generell zwischen In- und Outdoor-Rennen zu unterscheiden. Indoor-Rennen werden gewöhnlich als Supercross und Outdoor-Rennen als Motocross bezeichnet. 

 

 

 

UNSERE ENDURO-FAHRER

Matthias Renken

Felix Kiefel

Hergen Böneker

Timo Lehmann

Stefan Bredehorn

Malte Kreke

Jonas Kreke

Kai Röben

Interesse geweckt?

Du möchtest selbst mit dem aktiven Lizenzsport beginnen?

oder möchtest weitere Informationen dazu?